Update Oktober: What’s new?

Unsere neue Blog-Serie „What’s new?“ kam im letzten Monat super bei Euch an. Wir haben von vielen Partnern ein extrem positives Feedback erhalten. Aus diesem Grund geht es diesen Monat weiter mit den Neuigkeiten aus dem Oktober.

© kalhh – pixabay.com

News aus dem Oktober

  • BiPRO – neue Gesellschaft beim automatischen Dokumentenimport: Bei der Interlloyd konnte vor Kurzem die BiPRO-Anbindung umgesetzt werden und ab sofort werden Dokumente abgeholt. Sie stehen unmittelbar in der gewohnten BiPRO-Geschwindigkeit zur Verfügung.
  • Datensynchronisation: Die Docura und die Mannheimer haben seit Kurzem Bestandsdaten in den Vertragsmasken eingespielt. Diese erhalten wir im GDV-Format.
  • Vergleichsrechner: Wir haben den Inhaltsrechner zur Überarbeitung aus dem Netz genommen. Ebenfalls haben wir auch den Vergleichsrechner Reisekranken für Schüler, Studenten, Au-Pair und Work and Travel abgeschaltet. Hierfür haben wir die Tarife jetzt in die Spezialrisiken integriert. Außerdem wurden noch mehr Tarife von der Askuma in den Unfallrechner hinzugefügt. An dieser Stelle könnt Ihr nun den BasisPlus, OptimumPlus und SorgenfreiPlus auswählen. Außerdem möchten wir auch bekannt geben, dass die AXA wieder im Kfz-Rechner vorzufinden ist. Last but not least: Wir machen bei der Aktion von Verti mit, dass es den Premium-Tarif zum Preis des Klassik-Tarifs gibt. Die Beiträge werden automatisch im Rechner abgebildet.
  • Spezialrisiken: In der Rubrik Biometrie/Vorsorge haben wir jetzt unter dem Punkt: Risikolebensversicherung mit reduzierter Gesundheitsprüfung die Aktion der Zurich Life hinterlegt. Diese beinhaltet ein spezielles Angebot für Baufinanzierer und Praxisgründer sowie eine Prämiensenkung in Höhe von 6,5% beim Tarif top.
  • Komposit-Bereich/Rabattänderungen: blackstar konnte nun mit der Hausratversicherung komplettiert werden und wir haben einen neuen Spartenbereich „Komposit Gewerbe“. Damit zieht sich die Trennung zwischen Privat- und Gewerbekunden weiter durch das System. Zusätzlich haben wir den blau direkt-Rabatt bei der Gothaer in den Sparten Hausrat und Unfall gemäß Rahmenvereinbarung noch einmal erhöhen können. In der Sparte PHV ist der Rabatt um 1% gesunken, dafür haben wir über eine Sideletter-Lösung die Bedingungen verbessert. Des Weiteren ist die Rechtsschutzversicherung zum Forderungsausfall jetzt in den Gothaer-Tarif für blau direkt integriert.
  • Firmenübernahme: Die Zurich hat die Baden-Badener übernommen. Dazu haben wir auch schon separat ein Informationsvideo für Euch gedreht und im Blog veröffentlicht.
  • Bestandsübertragung: Agenturübertragungen sind nun auch bei den Gesellschaften AIG, Care Concept AG und Docura möglich. Außerdem könnt Ihr Bestandsübertragungen mit Maklervollmacht jetzt auch bei  Swiss Life Sach veranlassen.
  • Courtageänderungen: Es gibt eine Änderung des Courtagesatzes im Bereich Kautionsversicherung R+V. Genauere Infos findet Ihr in der jeweiligen Courtageliste.
  • Kfz-Abteilung: Zum Schluss möchte ich Euch noch gute Nachrichten aus der Kfz-Abteilung mitteilen. Ab Februar 2019 sind wir in diesem Bereich vollzählig und können Euch wieder zu 100% tatkräftig unterstützen.

Sebastian Plaza ist seit 2008 als Maklerbetreuer bei blau direkt tätig. In dieser Abteilung übernahm Sebastian Anfang 2016 die Leitung.

4 Kommentare

Avatar von Joas Breuer
Joas Breuer am 07.11.2018 um 15:05 Uhr

Sebastian, vielen Dank für die updates….. Gibt es eine Übersicht welche Anbieter mittlerweile über Bipro arbeiten/ Dokumente über Bipro bereitstellen?

Avatar von Sebastian Plaza
Sebastian Plaza am 08.11.2018 um 7:41 Uhr

Moin Joas,

Du kannst es im Maklerportal nachschauen. Gehe dazu oben auf Gesellschaft und wähle den entsprechenden Versicherer aus. Auf der rechten Seite findest Du „Autom. Dokumenten-Import“. Dieses Datum sagt aus wann wir den letzten Dokumentenimport durchgeführt haben.

Avatar von Oliver Gehrig
Oliver Gehrig am 08.11.2018 um 14:06 Uhr

Wichtig wäre für mich, dass endlich in den Versicherungsscheinen der Gesellschaften generell mein Name als Ansprechpartner und Betreuer genannt wird und nicht blaudirekt.
Bei anderen Pools ist das problemlos möglich.
An den Versicherern kann es ja kaum liegen. (Haftpflichtkasse und Domcura, Basler, InterRisk, VHV etc. über BCA z.B.)
Ihr seid doch die technologischen Führer!

Avatar von Denes Caro
Denes Caro am 09.11.2018 um 8:35 Uhr

Hallo Herr Gehring,

damit der Vermittler auf den Policen genannt werden kann, müsste man Unteragenturen pflegen. Grundsätzlich natürlich möglich. In der Praxis aber kaum umsetzbar, wenn man hinter die Kulissen schaut.

Zunächst ist es ein nicht zu unterschätzender Aufwand diese Unteragenturen überhaupt zu pflegen; wir sprechen von mehr als tausend Vermittlern bei Hunderten Gesellschaften. Allerdings ist das nicht einmal das größte Problem dabei, das wäre ja nur eine reine Fleißaufgabe.

Viel mehr sind es die Automatismen (BIPRO, GDV, elektronische Abrechnung uvm.), die auf unsere Hauptagenturen bei den Versicherern getrimmt sind. Würden wir nun „im laufenden Betrieb“ Unteragenturen anlegen, müssten wir sämtliche Automatismen für jede Unteragentur anpassen. Für jede Unteragentur gingen eigene Abrechnungen ein (Ausnahmen bestätigen die Regeln, manche Versicherer können das schlau steuern), die wir entweder erst zusammenführen oder aber einzeln buchen müssen. Das ist nur schwer zu bewerkstelligen.

Viel mehr arbeiten wir stetig daran den sogenannten „neutralen Policeneindruck“ bei allen Versicherern voran zu bringen. In dem Fall wird kein Betreuer auf der Police genannt – auch nicht blau direkt.

Sollte sich ein Kunde mal verirren und bei uns rauskommen, so erklären wir ihm freundlich die Konstellation und verweisen auf Sie. Das führte bisher nie zu Problemen.

Hinter dem Reiter „Gesellschaften“ im MVP können Sie nachvollziehen bei welchen Versicherern wir einen neutralen Policeneindruck haben. Unter den jeweiligen Agenturnummern die Sie hier sehen, steht dann folgender Hinweis „Die Policen werden neutral generiert“. Und so viel vorab: Es ist schon jetzt bei den meisten Versicherern so.

Kommentar verfassen