Gefährdet Kundenabrieb die simplr Maklerrente?

Sonstiges 2 Kommentare

100% Bestandscourtage – ein Leben lang. Kaum ein Kaufangebot für Maklerbestände hat so viel Aufmerksamkeit und Interesse geweckt. Aber auch Widerstand hat sich formiert. Durch einen erhöhten Kundenabrieb gefährde der Makler seinen Ruhestand. Was ist dran?

Geschäftsführer & Mitgründer von blau direkt. Buchautor des Bestsellers „Wie man perfekt Frauen aufreißt…“, welches sich speziell dem Internetmarketing für mittelständische Unternehmer widmet.

2 Kommentare

Avatar von Alexander Kirschweng
Alexander Kirschweng am 12.07.2018 um 12:40 Uhr

Vorab: Ja, es ist auf jeden Fall erst mal einfacher und wesentlich schneller, was Ihr anbietet. Auch die ratierlichen Zahlungen halte ich für sinnvoll. Insofern bin ich bis hier ganz bei Euch.

Bei einem Berater, der sich sehr intensiv und umfassend um seine Kunden gekümmert hat, wird der Abtrieb dann allerdings etwas höher sein als bei einem Berater, der sich nicht darum gekümmert hat. Ist folgendes möglich:

– Ich gebe 90% meines Bestands ab und behalte meine 10% Busenkunden – und das alles als XL-Berater?

Ich kümmere mich sehr intensiv um meine Kunden und möchte neben sicheren Einnahmen und auch meine Kunden in guten Händen wissen.

Vorschlag II: Jeder Berater sollte für den Teil seiner Kunden, welche er besonders gut betreut haben möchte, diesen an einen Berater abgeben und den „Rest“ an „Euch“ in die „Standardbetreuung“ abgeben.

Zum Punkt:

Kunden von Euch/Bestandswachstum: Die von Dir geschilderte Problematik kann wie folgt gelöst werden:

– Bestand wird unter Vorbehalt übertragen: Nur wenn der Bestand entsprechend erhöht wird, wird dieser dann auch ausgezahlt.

Im übrigen: Gute, verständliche und nachvollziehbare Präsenation!

Alexander

Avatar von Oliver Pradetto
Oliver Pradetto am 12.07.2018 um 14:32 Uhr

Ganz genau Alexander!
Wer um bestimmte Kunden Angst hat, sie in persönlicher Betreuung wissen will, der kann eine entsprechende Strategie verfolgen und diese Kunden an einen klassischen Nachfolger übergeben. Die anderen Kunden lassen sich super an simplr veräußern. So sichert sich der Makler optimal seine Einnahmen und kann dennoch seinem guten Gewissen folgen.

Kommentar verfassen