Was Du bei der Filmeinbindung von blau direkt beachten solltest

Die von blau direkt bereit gestellten Filme darfst Du kostenfrei verwenden, aber Du musst darauf achten wie. Sonst droht ein juristisches Nachspiel.

Welche Videos Versicherer und Makler wollen

Versicherer freuen sich oft über die hohe Qualität der von uns produzierten Vorstellungsfilme für ihre Tarife. Gerne wollen sie diese auch anderweitig nutzen.

.
Makler fragen hingegen öfter nach unseren Erklärvideos in denen verschiedene Versicherungssparten umfassend erklärt werden.

 

.

Nutzung grundsätzlich erlaubt

Mit der Bereitstellung der Videos über das Streaming-Portal Youtube hat blau direkt grundsätzlich auch die Freigabe zum sogenannten „Embedding“ erteilt. Für diese Nutzungsform hat blau direkt auch die Rechte aller am Film beteiligten Urheber lizenziert.

Das heißt Du kannst – egal ob als Makler oder Versicherer – die Videos uneingeschränkt von blau direkts Youtube-Kanal streamen um den Film auch außerhalb der Vergleichsrechner zeigen zu können. So kannst Du den Film beispielsweise in Kundengesprächen oder in Vorträgen zeigen. Genauso kannst Du den Link weitersenden oder einbinden. Dies erlaubt Dir unkompliziert die Nutzung in Deinen Social-Media-Kanälen – etwa auf Facebook – oder in Serienmails.

Einbindung in Webseiten kostenfrei möglich

Über das sogenannten „Embedding“ ist auch die kostenfreie Einbindung in die eigene Homepage möglich.

Mit Youtube lassen sich umkompliziert Filme aus dem blau direkt-Kanal in Ihre Homepage "embedden".

Wenn Du unterhalb des Videos erst die Option „Teilen wählen und dann den Reiter „Einbetten“ bietet Dir Youtube bereits den Code an, den Du in Deine Webseite zur Einbindung kopieren musst.
Von wem der Film kommt, sieht der Nutzer übrigens nicht. Du brauchst also nicht zu befürchten, dass Du mit der Einbettung des Videos Kunden an blau direkt verlierst oder blau direkt ungewollt bewirbst.

Vorsicht, nicht erlaubt!

Was Du hingegen nicht darfst, ist es, das Video auf eigene Datenträger herunterzuladen, es zu verändern oder zu ergänzen oder gar es auf einem eigenen Streamingkanal (auch nicht auf dem eigenen Youtube-Kanal) aufspielen.

Dies liegt weniger daran, dass blau direkt Dir diese Nutzungsmöglichkeiten nicht gönnt, sondern daran, dass Filme das Werk vieler Filmschaffenden sind, deren Rechte ebenfalls berührt werden.

So enthalten die Filme regelmäßig

  • Fotos und Grafiken von Künstlern und Fotografen aus Bilddatenbanken
  • Stimmen von Radio-Moderatoren und anderen professionellen Off-Sprechern
  • Hintergrundmusik

Für jedes dieser Elemente haben die jeweiligen Künstler Urheberrechte. Von diesen Urhebern hat blau direkt die Rechte zur Schaffung des Films und zur Freigabe über den blau direkt-Youtube-Kanal erworben. Jedoch gehen damit die Urheberrechte nicht auf jede beliebige Nutzungsform durch jeden beliebigen Nutzer über. Mit einer Einbindung auf einem eigenen Streaming-Kanal verletzt Du daher die Rechte dieser Filmschaffenden.

Natürlich kannst Du diese Rechte bei Bedarf gesondert erwerben. Gegen ein Bearbeitungsentgelt von 100,- Euro stellen wir Dir auf Anfrage die Informationen zur Verfügung, welche Rechteinhaber Du jeweils kontaktieren musst. Berücksichtige dabei jedoch bitte, dass die Nutzungsrechte jeweils zusätzlich vertraglich vereinbart und bezahlt werden müssen. Vergiss dabei auch nicht den Darsteller seitens blau direkt (beispielsweise Marvin). Auch dieser tritt seine Rechte zwar an blau direkt, nicht automatisch aber an jeden blau direkt-Kunden ab. Es wäre zumindest höflich auch ihn zu fragen und ihm/ihr ein Entgelt anzubieten. Immerhin würdest Du auch ungern zufällig entdecken, wer alles mit Deinem Gesicht Werbung macht ohne Dich zu fragen. 😉

Der Aufwand ist daher weder finanziell noch arbeitstechnisch gering. Da die direkte Einbindung über den Youtube-Kanal von blau direkt unkompliziert ist und kaum Nachteile mit sich bringt, empfehlen wir Dir die bereits beschriebene Form der kostenfreien Nutzung.

Ps.: Filme in denen Du selbst als Darsteller auftrittst, haben wir in der Regel so lizenziert, dass Du diese selbstverständlich auch in Deinem eigenen Youtube-Kanal einbinden kannst.

Kommentar verfassen