Network Convention: Jubiläum in Prag!

Zur Feier des Jahres hat es uns in die Goldene Stadt verschlagen. Vom 28. bis 31. Januar 2018 haben wir auf der 10. Network Convention unvergessliche Tage zusammen in Prag verbracht. Das Jubiläum war das größte Event der Network Convention Geschichte. Es kamen so viele Aussteller und Maklerpartner wie noch nie! Insgesamt haben sich diese Veranstaltung 560 Teilnehmer nicht entgehen lassen, wobei es auch einen Ausstellerrekord mit 54 Ausstellern gab.

Schönste Momente der Network Convention

Tagsüber auf der Network Convention…

Am 27. Januar reisten bereits einige Teilnehmer im Clarion Congress Hotel an, um am nächsten Tag fit für das Rahmenprogramm und die Late-Night-Seminare zu sein. Tagsüber haben die Versicherer wie jedes Jahr in kurzen Vorträgen über die Produktneuheiten und strategische Ausrichtungen ihrer Unternehmen berichtet. Dabei standen insbesondere Gewerbeversicherungen sowie Digitalisierung und Antragsabwicklung im Vordergrund.

Hier bestehen außerdem die besten Chancen, sich als Maklerpartner weiterzubilden. Denn in diesem Jahr konnten mehr als 45 Weiterbildungspunkte der Initiative „gut beraten“ gesammelt werden.

Außerdem wurde während der Veranstaltung bekannt gegeben, dass blau direkt die Partnerschaft mit dem Softwarehaus ObjectiveIT intensiviert. ObjectiveIT ist für ihren führenden KV-Vergleichsrechner Levelnine populär. Insgesamt erwirbt blau direkt 49 Prozent der Gesellschaftsanteile an dem Softwarehaus. Die Mehrheit verbleibt im bisherigen Gesellschafterkreis.

Galaabend aka Partytime

Eines der Highlights der Network Convention ist der Galaabend, der seit Jahren von Mario Strehl als Moderator begleitet wird. Hier kommen alle Teilnehmer in einem Festsaal zusammen und genießen, neben eines köstlichen Drei-Gänge-Menüs, ein extravagantes Abendprogramm. Dieses Mal traten die schwedischen Weltmeisterinnen im Rope Skipping auf und präsentierten eine sportliche Performance. Danach hieß es dann Bühne frei für den Poetry Slammer Patrick Salmen, der mit Kurzgeschichten aus seinem neuen Buch „Treffen sich zwei Träume. Beide platzen.“ begeisterte. Das Publikum wurde dabei nämlich von seiner sarkastischen und selbstironischen Art angesteckt. Zum Ende hin stieg noch einmal die Spannung, da angekündigt wurde, in welcher Stadt die nächste Network Convention stattfindet: Es geht naaaaaaaaaaaaaaach Riga, die historische Hauptstadt Lettlands. Abschließend hat ein DJ für ordentlich Abwechslung auf der Tanzfläche gesorgt.

Perfekter Abschluss: Teambuilding-Programm

Einen Tag, bevor es wieder Richtung Heimat ging, konnten die Maklerpartner im Rahmen eines Teambuilding-Programms aus vier verschiedenen Optionen wählen, um Prag etwas besser kennenzulernen. Darunter befanden sich die Sehenswürdigkeiten der Goldenen Stadt, die bei einer Bustour genossen werden konnten. Des Weiteren standen eine Schifffahrt über die Moldau, eine Exkursion mit einer historischen Eisenbahn und eine Stadttour durch Prags Traditionen zur Auswahl.

Um die Network Convention noch einmal in Erinnerung zurückzurufen, könnt Ihr Euch hier gerne alle Bilder der schönsten Momente ansehen.

Vanessa Sobik arbeitet in der Marketingabteilung bei blau direkt. Zusätzlich ist sie für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

6 Kommentare

Avatar von Falk Leibenzeder
Falk Leibenzeder am 07.02.2018 um 15:59 Uhr

Es war wie immer ein Highlight. Tolle wirklich unvergessliche Tage mit Rundum Programm. Vielen Dank an alle Beteiligten für die perfekte Organisation.

Avatar von Tobias Bierl
Tobias Bierl am 08.02.2018 um 8:42 Uhr

Auch ich & wir sagen vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten, welche die Network Convention zu dem machten, was Sie ist – die coolste Finanzveranstaltung des Jahres. Wenngleich das fachliche öfters in den Hintergrund gerät – der Austausch mit den Kollegen über mehrere Tage in einer ausländischen Stadt ist definitiv ein absolutes Highlight.
Auch mit Riga habt Ihr ein Super Ziel getroffen für 2019 – freuen uns jetzt schon!

Avatar von Timo Fuhrmann
Timo Fuhrmann am 15.02.2018 um 11:30 Uhr

Herzlichen Dank für ALLES. Tolle Veranstaltung, schöne Örtlichkeit und nette Kollegen. Ihr als Team habt euch wieder übertroffen. Ich freue mich auf Riga und kann jetzt schon sagen, da habt ihr euch das beste Hotel ausgesucht, denn ich durfte ja im Nov 17 schon alles anschauen und habe die Skybar getestet 😉

Avatar von Katharina Hochstuhl
Katharina Hochstuhl am 15.02.2018 um 12:28 Uhr

Vielen lieben Dank für dies tollen Tage in Prag, Vielen lieben Dank an die netten Kollegen fürs „Fachsimpeln“ und für die offene Art. Es ist toll, wenn man in 5 Tagen so viele neue Ideen erhählt und sich ein Netzwerk aufbauen kann welches man desgleichen vergeblich suchen würde. Danke BlauDirekt und Danke Maklerkollegen und natürlich auch Danke an die vielen tollen Maklerbetreuer, macht Spaß mit Euch 🙂

Avatar von Michael Schreiber
Michael Schreiber am 15.02.2018 um 12:43 Uhr

Vielen Dank für eine ganz tolle Veranstaltung!

Avatar von Steffen Faber
Steffen Faber am 16.02.2018 um 19:42 Uhr

Zunächst einmal herzlichen Dank an alle „Macher“ der diesjährigen NWC. Es war erneut eine hochinformative Veranstaltung in einer interessanten Stadt. Tolle Gespräche, wertvolle Informationen und spannender Austausch über Themen der Finanzwelt.


Ich möchte aber auch die Gelegenheit nutzen zwei Kritikpunkte loszuwerden und damit einen Impuls auf weitere Verbesserung geben.



Erstens wünsche ich mir mehr Qualität im ein oder anderen Vortrag. Dies gilt insbesondere für die extra bezahlten Seminare am ersten Tag. Es ist einfach nicht gut, wenn sich hier Referenten selbst gern reden hören, gleiche Inhalte über den Tag verteilt immer wieder wiederholen und letztendlich ein Gewerbefragebogen über Stunden vorgestellt wird. Wenn dann von mehreren Teilnehmern die Note 6 für den Vortrag verteilt wird, war nicht nur die Zeit und das Geld verschwendet, es ist auch die Motivation für diesen wichtigen Bereich am Boden. Das kann man mit etwas Vorauswahl besser machen!



Zweitens war die Organisation oder eigentlich nicht vorhandene Organisation der Sitzordnung am Galaabend einfach schlecht.
Ich weiß, dass dieses Chaos für „Networking“ sorgen soll. Im Ergebnis sorgt es jedoch genau für das Gegenteil. Das Netzwerk entsteht nämlich während der Veranstaltung am Tag. Man lernt neue Leute kennen, findet sie interessant und möchte auch ganz gern abends an einem Tisch sitzen. Aber denkste …

Zunächst haben wir rund 30 Minuten eher sinnlos, ok es gab einen Sekt, vor verschlossenen Türen gestanden. Die Aussage des Hotelpersonals war, dass auch alle vier Türen geöffnet würden, was ja auch sinnvoll gewesen wäre. Dann öffnet sich eine und plötzlich ist der Handshake wichtiger als das Networking.

Wir von NAHKLAR waren alleine mit 8 Personen da. Personen, die mir wichtig sind und die zu unserem gemeinsamen Erfolg jeden Tag entscheidend beitragen. Mit diesen möchte ICH vorrangig feiern, unabhängig vom Netzwerkgedanken.

Das Ergebnis war, dass zu dem Zeitpunkt als wir den Raum erreichten nur noch maximal 2 Plätze pro Tisch, meist nur noch einer frei war. Mit Ausnahme der reservierten Vorstandstische, die scheinbar nicht netzwerkfähig sind.
Die engagierten Blau Mitarbeiter, die versucht haben diese Chaos in den Griff zu bekommen taten mir leid. Wir haben die Veranstaltung geschlossen nach 5 Minuten wieder verlassen und hatten einen schönen Abend in unserem Lieblingsrestaurant in Prag.

Ich wünsche mir für Riga, das es beim Check In schon die Möglichkeit gibt Tische zu reservieren. Um den abendlichen Netzwerkgedanken nicht ganz verkümmern zu lassen gäbe es auch die Möglichkeit „Gruppentische“ zu markieren. Diese dürften dann z.B. nur von einer bestimmten Personenanzahl die zusammengehören besetzt werden. Dann wäre es egal, ob die eh zusammengehören oder sich gerade erst kennengelernt haben und wie wild am netzwerken sind….

So genug unbeliebt gemacht.

CU in Riga,

Steffen

Kommentar verfassen