Zwei Kundenlogins? Welcher ist der Richtige?

Seit Ende des letzten Jahres können Sie Dubletten über unser neues Tool Kundenzusammenführung bequem zusammen führen. Das Tool erreichen Sie in jedem Kunden über den Button „Kundenzusammenführung“.

Was passiert mit den simplr-Zugängen beim zusammen führen?

Die Kundenzusammenführung haben wir für Sie erneut optimiert. Bisher haben Sie beim Zusammenführen eines Kunden immer instinktiv den Datensatz mit mehr Verträge oder aktuellen Daten ausgewählt. Dieser Datensatz muss aber nicht immer der Zugang sein mit dem sich der Kunde in den Kundenlogin oder bei simplr eingeloggt hat.

Seit Kurzem können Sie während der Zusammenführung von zwei Kundendatensätzen sehen, welchen der Kunde aktiv für den  Kundenlogin oder simplr schon einmal genutzt hat. So können Sie sicherstellen, dass Sie durch die Zusammenführung nicht den aktiven Zugang schließen.

screen_1_schritt_vorschau

Im zweiten Schritt (1) der Kundenzusammenführung werden Ihnen im unteren Bereich die Logins angeboten.

Dabei müssen Sie Ihren Kunden nicht fragen, welcher Benutzername erhalten bleiben soll. Anhand der Sessions (2) sehen Sie, welchen Account Ihr Kunde nutzt. In diesem Fall hat unser Testkunde mit dem Benutzername „mustermannsascha“ zwei aktive Sessions für den Kundenlogin und simplr.

screen_2_aktive_logins

Bei der Kundenzusammenführung können Sie ab sofort sehen, welchen Benutzernamen der Kunde nutzt und diesen beim Zusammenführen bestehen lassen.

Mit dieser Ergänzung können Sie Ihren Kunden noch einfacher und schneller die Unterlagen zur Verfügung stellen, die Ihr Kunde von Ihnen erwartet. Auch wenn Ihr Kunden aus Versehen einen zweiten Zugang erhalten hat.

Sascha Korinth ist Maklerbetreuer von blau direkt.

1 Kommentar

Avatar von Thomas Thöns
Thomas Thöns am 16.09.2016 um 14:14 Uhr

Vielen Dank, das wird uns zukünftig auch bei Registrierung bestehender Kunden über die http://www.betreute-App.de die Arbeit erleichtern. 😃👍

Kommentar verfassen