Fakten zur Gewässerschadenhaftpflicht

In Deutschland gibt es mehr als 6,5 Millionen Ölheizungen. Heizöl ist neben Gas immer noch der beliebteste Energieträger. Oft befindet sich der Tank von Hausbesitzern mit dem Treibstoff Heizöl im Garten oder Keller des Hauses. Wenn es hier zu einer Leckage oder einem Fehler beim Befüllen des Tanks kommt, können große Schäden am Grundwasser oder auch des Bodens eintreten.

Warum ist eine Gewässerschadenhaftpflicht sinnvoll?

Nur 1 Liter Heizöl kann bis zu 1 Million Liter Wasser verseuchen. Wenn durch ein Missgeschick beim Befüllen oder durch einen Riss im Tank Heizöl ins Erdreich eindringt, kommt es schell zu einer Verseuchung und damit zu einer sehr aufwändigen und kostspieligen Beseitigung des Schadens. Kontaminierte Erde muss als Sondermüll aufwändig und vor allem teuer beseitigt und eventuelle Schäden an Gewässern durch Gegenmaßnahmen ausgeglichen werden. Ihr Kunde haftet als Inhaber aufgrund der besonderen Gefähr­lichkeit für den Schaden – und zwar in voller Höhe und unab­hängig davon, ob er persönlich den Schaden zu verschulden hat. Die Gewässerschadenhaftpflicht übernimmt zudem auch die Wiederaufbereitung der verseuchten Flächen sowie Gutachterkosten, welche oftmals von Gemeinden in einem Fall der Dekontaminierung von Erdreich oder Gewässern angeordnet werden.

Achtung!

Viele Gebäudebesitzer haben aus Unwissenheit keine Gewässerschadenhaftpflicht abgeschlossen und sind sich der Folgen nicht bewusst. Sie nehmen an, dass die Kosten aus Schäden des Öltanks über die Privathaftpflicht abgedeckt sind, dem ist aber nicht immer so. Außerdem findet man in Eigenheimen oftmals auch veraltete Tankanlagen. Tankbesitzer sollten auf eine regelmäßige Wartung des Tanks achten. Manche Versicherungsgesellschaften lehnen einen Antrag ab, wenn der Tank ein gewisses Alter überschritten hat und der Kunde kein Prüfzeugnis über die Ordnungsmäßigkeit des Tanks vorlegen kann. Hier sollten Sie Ihre Kunden aufklären und unterstützen.

Bei Fragen zur Gewässerschadenhaftpflichtversicherung kommen Sie gerne auf meine Kollegen oder mich aus der Kompositabteilung zu.

Pascal Roth ist auszubildender Kaufmann für Versicherungen und Finanzen in der Antragsabteilung Komposit bei blau direkt.

Kommentar verfassen