Digitalisierung – Der Weg zu 100% automatisierter Vertragspflege

Das Thema Digitalisierung begleitet uns seit einigen Jahren und war für viele Versicherungsmakler bisher eher eine abstrakte Angelegenheit. In der Praxis wurde Digitalisierung mit dem Scannen von Dokumenten und speichern als PDF gleich gesetzt.

Die Digitalisierung, das unbekannte Wesen

Die Kostenersparnis ist enorm. Satte 73% des Vertragsbestandes müssen blau direkt Makler nie mehr anfassen. Einmal angelegt, läuft der Rest automatisiert. Nicht länger muss der Makler mit manueller Verwaltung die Zeche zahlen.

Im Verwaltungssystem haben wir einige Änderungen vorgenommen, die das Thema für den Versicherungsmakler transpartenter machen sollen. Unter dem Punkt „Gesellschaft“ findet man nun Informationen darüber, welche Gesellschaften zu den 73% gehören und am elektronischen Datenaustausch bei Daten und Dokumente mit blau direkt teilnehmen.

Wie weit sind Versicherungsgesellschaften bei der Digitalisierung

Über den Punkt Gesellschaften kann jeder Versicherungsmakler einsehen, welche Gesellschaft wie weit beim Punkt Digitalisierung ist.

Über den Punkt „Bestandsdaten-Aktuallisierung“ ( 1 ) wird angegeben, welchen Datenstand unsere Daten für die jeweilige Gesellschaft haben. Diese Daten kommen zum Großteil als GDV- oder CSV-Daten und werden zum Teil vollautomatisch verarbeitet. Hier stellen uns die Gesellschaften die Daten über die BiPRO-Schnittstelle „430“ zur Verfügung.

Der Automatische Dokumenten Import ( 2 ) gibt an, wie aktuell die hinterlegten Dokumente der Gesellschaften in unserem System sind. In der Regel ist das Datum mit dem Erstellungsdatum auf den Dokumenten gleich zu setzen. In der Praxis sind die Dokumente genauso schnell im System wie bei den Gesellschaftsportalen: Lange bevor diese der Kunde per Post erhalten hat.

Zusätzlich zu dem eigentlichen Dokument erhalten wir noch elektronische Informationen darüber, um welche Art von Dokument es sich handelt. Somit ist klar erkennbar, was eine Police, was eine Beitragsrechnung oder was eine Mahnung ist. Über diese Kategorisierung kann administriert werden, dass bestimmte Dokumente für den Kunden automatisch freigeschaltet werden.

BiPRO als Vertriebsinstrument

Über simplr hat dein Kunde eine dauerhafte Session. Pushmitteilungen werden automatisch angezeigt.

Daraus ergibt sich der wahre vertriebliche Nutzen. Im Zuge von simplr kann der Kunde Pushmitteilungen für bestimmte Dokumente erhalten, lang bevor die Gesellschaft diese dem Kunden zustellt. Der Makler übernimmt die Informationshoheit von der Gesellschaft gegenüber dem Kunden!

Somit rückt das Thema Digitalisierung auch stärker in den Fokus, im Zuge der Beratung.

Zu welcher Gesellschaft würde ich dem Kunden bei gleichem Leistungsumfang raten, wenn ich bei einer Gesellschaft tagaktuelle Daten und Dokumente habe und bei der anderen wochenlang auf Informationen warten muss? Wie viel ist Information wert?

Was die Bestandsdaten-Aktualisierung und der automatische Dokumenten-Import genau bedeuten, folgt in den nächsten Tagen in weiteren Blogbeiträgen.

Sebastian Plaza ist seit 8 Jahren als Maklerbetreuer bei blau direkt tätig. In dieser Abteilung übernahm Sebastian Anfang 2016 die Leitung.

5 Kommentare

Avatar von René Schmidtke
René Schmidtke am 07.07.2016 um 12:12 Uhr

Policen werden jetzt automatisch für den Kunden sichtbar geschaltet. Erhält der Kunde hierzu auch automatisch eine E-Mail? Dies ist jetzt nichtmehr ersichtlich.

Avatar von Thomas Thöns
Thomas Thöns am 07.07.2016 um 12:25 Uhr

Nun liegt es an uns Versicherungsmakleragenturen, u.a. diesen Artikel an alle Versicherer ohne BiPRO-Tauglichkeit zu senden … frei nach dem Motto „wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit!“.
Damit die http://www.betreute-App.de noch besser wird. ??

Avatar von Marcel Canales
Marcel Canales am 08.07.2016 um 17:19 Uhr

@ René Schmidtke
Aktuell noch nicht.

Im System folgt hierzu noch eine Administration über die man die Notifications und Mailings für den Kunden steuern kann.

Avatar von Marcus Tausend
Marcus Tausend am 08.07.2016 um 19:12 Uhr

Ich finde das genial! Seit 2008 – damals noch auf Seiten des Versicherungsvertriebs – mache ich Werbung für dieses Thema. Schon damals fragte ich mich, warum mit TAA begonnen wurde; während Störfälle den weitaus größeren zeitlichen Aufwand für den Makler bedeuteten.

Umso besser, dass es nun sukzessive losgeht. Ich freue mich darauf! Übrigens ist das DER Grund, warum ich mich auch mit meinem Unternehmen blau direkt angeschlossen habe.

Avatar von Marion Wickermann
Marion Wickermann am 11.07.2016 um 19:06 Uhr

Tolle Sache die automatisierte Vertragspflege und die Gesellschaften, die gute Onlineauftritte haben, sind eh vorne mit dabei.
Aber auch den newsletter von bd finde ich gut, damit kommuniziert ihr auch die Erleichterungen/Verbesserungen im Programm und wir bekommen es auch zeitnah mit und stolpern nicht einfach irgendwann drüber 😉

Kommentar verfassen