Zahl des Tages – Courtage-Weiterverrechnung

Sonstiges 5 Kommentare

6,2 Tage

Jede Abrechnung die bei blau direkt eingeht wird am gleichen Tag im System erfasst. Am 01.06.2016 hatte blau direkt insgesamt 152 offene Provisionsnoten über einen Gesamtbetrag von 660.328,27 Euro zu verrechnenden Courtagen.

Mit Stand 01.06.2016 12:37 Uhr beträgt die Zeit bis zur Weiterverrechnung der Provision damit exakt 6,2 Arbeitstage.

 

Ermittlung

 

Um diese Zahl zu ermitteln wird der Courtageumsatz des laufenden Jahres hochgerechnet (27 Mio. Euro) und dann durch die Zahl der zur Verfügung stehenden Arbeitstage (254 in 2016 im Bundesland Schleswig-Holstein) geteilt. Damit ergeben sich ca. 106.300 Euro. So viel Courtage muss pro Arbeitstag (Montag bis Freitag) abgerechnet werden, um die Courtage ohne Rückstandsaufbau an den Partner weiterverrechnen zu können.

Teilt man diese Zahl durch den Betrag noch nicht abgerechneter Provisionsnoten, kommt man auf die 6,2 Tage. Eine unbestechliche Zahl.

 

Geldfluss nimmt weitere 7 Tage in Anspruch

 

Das Geld wurde damit bereits dem Maklerkonto gut geschrieben. Bis der Makler das Geld dann tatsächlich auf dem Konto hat, dauert es im Schnitt weitere 7 Tage.

blau direkt rechnet alle 14-tägig ab. Wird eine Courtage verbucht, kann es sein, dass der Zahllauf gerade am Vortag war, dann müsste der Makler noch 14 Tage warten. Steht der Zahllauf jedoch gerade an, kommt das Geld direkt. Im Schnitt ergeben sich daraus exakt 7 Tage.

Bis bei blau direkt eingegangene Provisionen den Makler erreichen, vergehen im Schnitt also aktuell 13,2 Tage.

Wobei der reale Schnitt tatsächlich sogar etwas niedriger liegen dürfte, denn viele Gesellschaften hinterlegen Abrechnungen online oder schicken diese erst per Post, während der Zahllauf – der eigentliche Geldfluß – erst später erfolgt. Der Makler merkt davon nichts, denn blau direkt rechnet immer mit Erhalt der Provisionsnote ab, auch wenn der Versicherer erst später zahlt.

 

Zahl schwankt unterjährig

 

Da blau direkt Courtagen nicht nur wie erhalten weiterverrechnet, sondern auch ein aktives Forderungsmanagement mit Courtagecontrolling für den Makler sicherstellt, ist immer noch manueller Einsatz notwendig. Zum Jahresanfang sind die Courtagesummen besonders hoch, weil hier viele Hauptfälligkeiten Courtageflüsse auslösen. Damit fällt auch mehr Arbeit für die Abteilung an. Da der Personalbestand nur bedingt an diese Schwankungen angepasst werden kann. Erhöhen sich die Bearbeitunszeiten zum Jahreswechsel. Im Sommer erreichen diese dann regelmäßig ein Minimum.

Erfahrungsgemäß sinkt die Zahl im August auf 2-3 Tage. Dafür steigt Sie im Januar wieder auf rund 12 Tage an.

 

Warum es manchmal länger dauert

 

Wie immer bei Durchschnittszahlen unterliegen diese einer gaußschen Verteilung.

Glockenkurve nach Gauß

 

 

Nach 6,2 Tagen sind exakt 50% der Courtagesumme verrechnet. Viele Courtagen werden hingegen nicht erst nach 6,2 Tagen weiterverrechnet, sondern bereits am gleichen Tag oder auch nach 2-3 Tagen.Wo 100.000 Euro bereits nach einem Tag – also 5 Tage schneller –  verrechnet werden, werden andererseits vielleicht 100.000 Euro auch erst nach 11 Tagen, also 5 Tage langsamer verrechnet.

Die Statistik sagt demnach nicht aus, wie lange der einzelne Makler auf eine ganz bestimmte Courtage warten muss. Tatsächlich sind mehr als 90% aller Provisionen innerhalb von 8 Tagen verrechnet.

Die einzelne Courtageposition liegt sehr wahrscheinlich vor dem Scheitelpunkt der Kurve, wird also sogar schneller als verrechnet. Dafür gibt es Positionen die problematisch sind, die dafür wesentlich länger liegen.

Solche Probleme können sich ergeben, weil:

-Der Versicherer Abrechnungslieferungen umstellt hat und die Abrechnung bis zur Anpassung der IT nicht verarbeitet werden kann

-Es Reklamationen unsererseits gibt, die erst mit dem Versicherer geklärt werden müssen.

-Eine spezifische Position aufgrund ihrer Komplexität von einem bestimmten Sachbearbeiter geklärt werden muss, der nicht unmittelbar zur Verfügung steht.

 

Solche Problempositionen bleiben mitunter erheblich länger liegen.

Für 100.000 Euro die nach 2 Tagen verrechnet sind, können 10.000 Euro Problempositionen beispielsweise auch erst nach 61 Tagen verrechnet sein. Der Schnitt länger wieder bei 6 Tagen.

Statistik lügt nicht, täuscht aber manchmal.

 

Fazit

 

blau direkt rechnet Courtagen schnell und zuverlässig ab. Das heißt aber nicht, dass Du im Einzelfall nicht trotzdem manchmal zu lang warten musst. Wir arbeiten weiter daran, noch schneller zu werden.

 

Geschäftsführer & Mitgründer von blau direkt. Buchautor des Bestsellers "Wie man perfekt Frauen aufreißt...", welches sich speziell dem Internetmarketing für mittelständische Unternehmer widmet.

5 Kommentare

Avatar von Thomas Thöns
Thomas Thöns am 03.06.2016 um 12:41 Uhr

Auf diesem Wege vielen Dank an das Team von Gudrun Siggel. Schön, wenn jemand unsere finanziellen Interessen gegenüber den Versicherern wahrnimmt. ???
Dadurch können wir uns besser auf die http://www.betreute-App.de konzentrieren. ?

Avatar von Michael Schreiber
Michael Schreiber am 20.06.2016 um 23:25 Uhr

Mal eine dezente Frage:

Der Courtageumsatz bei blau betrug bis Mai rund 27 Mio Euro??

Avatar von Oliver Pradetto
Oliver Pradetto am 21.06.2016 um 0:02 Uhr

Die => Prognose <= aufgrund Hochrechnung für das aktuelle Jahr liegt bei 27 Mio. Euro.

Avatar von Nadel
Nadel am 20.09.2016 um 0:05 Uhr

Vielen Dank für den sehr interessanten Artikel über die IT Verrechnung!

Avatar von Temran
Temran am 05.01.2017 um 2:33 Uhr

Sehr guter Artikel, der die It Verrechnung noch einmal genau erklärt und es bleiben keine wichtigen Fragen offen. Herzlichen Dank für den guten Artikel.

Kommentar verfassen