Warum Google Ihre blau direkt Homepage mies listet

Ein Maklerkollege hat für seine Homepage auf unsere Dienste gesetzt und nutzt das von uns angebotene Management-System. Aufgrund unseres KnowHows hat er sich hiervon einiges versprochen, doch der Erfolg im Google-Ranking ist überschaubar.

Nun hat er mir einen Brief geschrieben.

Sehr geehrter Herr Oliver Pradetto,

wir betreiben unsere Website über Blau direkt. soweit ok. Unter Google sind wir nicht, bzw. schlecht zu finden. Das soll sich ändern. Sie als Marketingexperte können uns bestimmt einen Tipp geben, welche Maßnahmen notwendig sind, um vorn zu erscheinen???

Der Kollege hat an dieser Stelle schon einmal genau richtig reagiert. Wenn etwas nicht so funktioniert, wie man es sich erhofft: Nachfragen. Was kann ich tun?

Hier meine Antwort:

Lieber Herr W.,

Google findet Sie von selbst und listet Sie entsprechend attraktiv ein, wenn Ihre Webseite Nutzen für Kunden transportiert.

Wenn Google jedoch 100 Seiten findet, die exakt den gleichen Inhalt -also Nutzen – haben, welche soll Google dann oben listen? Warum sollte Google irgendwann nach der dritten oder vierten identischen Seite überhaupt noch eine weitere gleichen Inhalts aufführen? Falls ein Kunde mit dem ersten 3 inhaltsgleichen Treffern nicht einverstanden ist, wird seine Meinung sich ja nicht nach der  vierten inhaltsgleichen Seite ändern, nicht wahr?

Der Schlüssel liegt daher im „Unique Content“. Damit meinen Suchmaschinenspezialisten, dass Ihre Seite einzigartigen Inhalt bieten muss. Sie muss sich unterscheiden. Natürlich gelten weiterhin die üblichen Spielregeln. Der Kunde liebt Vergleiche, wird über Catcher aktiviert, das Impressum muss stimmen, ein digitaler Kundenordner ist hilfreich usw. Man kann also ohne weiteres ein Baukastensystem benutzen und Werkzeuge darauf integrieren, die bereits millionenfach im Netz vorhanden sind. Das ist nicht mit „Content“ gemeint. Der „Content“ bezieht sich im wesentlichen auf Texte und Bilder.

Sie haben Ihre Homepage quasi im Auslieferungszustand übernommen und unverändert belassen. Dabei stellen wir Ihre Homepages zwar nach Ihren Vorgaben und individualisiert mit Ihren Daten, Logos usw. aber serienmäßig her. Die in der Seite enthaltenen Texte und Bilder sind hingegen Mustertexte. Hier müssen Sie aktiv werden.

Nehmen wir Ihre reale Arbeitssituation: Als Makler verwenden Sie die gleichen Verwaltungssysteme oder Vergleichsrechner wie hunderte anderer Kollegen. Sie verkaufen die gleichen Versicherungstarife. Sie führen vergleichbare Bedarfsermittlungen durch. Das alles unterscheidet Sie kaum von anderen. Warum also, sollte ein Kunde bei Ihnen kaufen?

Weil Sie Sie sind! Was Sie unterscheidet ist Ihr Lachen, Ihre Form zu formulieren, Ihr Händedruck. Sie als Mensch sind anders als alle anderen Makler und Berater da draußen. Wenn Google das wüsste, würde Google Sie bei den Menschen zu denen Sie passen ganz oben auf die 1 setzen. Allerdings: Wenn Sie Google das nicht sagen, woher soll Google das dann wissen?

Wie sagen Sie es Google? Schritt 1

Ich empfehle Ihnen zunächst auf der Titelseite unter den „Catchern“ einen eigenen kleinen Vorstellungstext zu schreiben. Dieser wird nicht vom Kunden gelesen, sagt aber Google, warum Ihr Angebot einzigartig ist.

Wenn die Kunden Ihrer Wahl beispielsweise Privatkunden aus Ihrer Region sind, könnten Sie als Überschrift etwa schreiben: „Andreas & Stefan Beispiel“ (große Überschrift). Darunter: „Ihr Makler für Versicherungen rund um Memmingen“ (kleine Überschrift). Danach einen Text der die richtigen Keywords (siehe Blogbeitrag: Was ist keywording) enthält. Die richtigen Keywords sind das wonach Ihre Kunden suchen, wenn Sie sie suchen, also ganz wichtig:

  • Die Namen Ihrer Außendienstmitarbeiter
  • Die Orte in denen Sie tätig sind
  • Ihre Branche
  • Ihre fachliche Spezialisierung

Der Text könnte lauten: „Als in Memmingen für Sie tätige Versicherungsmakler kümmern wir uns gerne um Ihre Versicherung. Andreas Beispiel ist in Memmingen geboren und mit Leib und Seele Versicherungsmakler. Stefan Beispiel wohnt in Vorort und ist ebenfalls vor Ort für Sie tätig. Gerne kümmern wir uns um Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung oder die preisliche attraktive Gestaltung Ihrer Krankenversicherung.“

Natürlich sollten Sie diesen Text nicht wörtlich abschreiben, sondern die Sätze ein wenig umstellen. Ich will nur demonstrieren: Es kommt nicht darauf an, das der Text besonders gut klingt. Er sollte lesbar sein und die in der Auflistung genannten Worte 2-3 Mal halbwegs sinnvoll erwähnen. Zur Erinnerung: Dieser wird nicht vom Kunden gelesen, sagt aber Google, warum Ihr Angebot einzigartig ist.

Schritt 2 Bild nicht vergessen!

Nehmen Sie gerne ein Bild von sich und Ihren Mitarbeitern mit rein. Dabei kommt es gar nicht so sehr auf das Bild an (obwohl sich das Ihre Kunden sehr wohl ansehen werden!), als auf ein Bild an sich. Denn das Bild ermöglicht Ihnen weitere geile SEO-Tricks ( siehe Blogbeitrag „Was ist eigentlich SEO?“ ). Schon das Bild das Sie hochladen sollte richtig benannt sein. Der Untertext des Bildes und die Alternativ-Texte ebenfalls. Was heißt in diesem Sinne richtig? Die Keywords müssen darin vorkommen. Als Bildunterschrift eignet sich beispielsweise: „Andreas Beispiel, Versicherungsmakler aus Memmingen“. Das ganze ist ein wahrer SEO-Booster. Ich empfehle hierzu die folgenden Blogbeiträge:

Blogbeitrag: „Warum Bilder für erfolgreiche Weboptimierung unverzichtbar sind und was dies mit einem Baum in Namibia zu tun hat“  und Blogbeitrag: „Warum Sie Bilder für Ihre SEO-Maßnahmen einsetzen sollten“

Schritt 3 Jeden Text anpassen!

Als nächstes schnappen Sie sich die Mustertexte auf den Unterseiten. Hier liefern wir beispielsweise den folgenden für Privathaftpflicht aus:

„Wenn ein Mensch einer anderen Person willentlich oder versehentlich Schaden zufügt, ist dieser für alle daraus resultierenden Kosten zur Verantwortung zu ziehen. Leider sind diese Kosten für Privatpersonen häufig kaum finanziell zu tragen. Damit Sie in einer solchen Situation in keine finanzielle Notlage geraten, sollten Sie den Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung in Erwägung ziehen. Beachten Sie jedoch, dass eine solche Versicherung bestimmte Schadensfälle ausschließt, für die Sie einen gesonderten Vertrag abschließen müssen, wie beispielsweise eine KFZ-Versicherung.“

Der Text ist top. Aber er ist bestimmt hunderte Male bereits draußen. Damit ist er nicht mehr „unique“. Also machen Sie ihn dazu. Denken Sie sich was vollkommen neues aus. Das wäre gut.

Wenn Ihnen nichts besseres einfällt, weil Sie verflucht unkreativ sind. Na gut. Als Makler ist es ja nicht Ihr Job Kreativkünstler zu sein. Dann machen Sie folgendes:

1.) Stellen Sie die Sätze einfach grammatikalisch um. Zum Beispiel so:

 

„Sie sind alle resultierenden Kosten zur Verantwortung zu ziehen, wenn ein Mensch einer anderen Person willentlich oder versehentlich Schaden zufügt. Finanziell ist das schwer zu tragen für Privatpersonen Ziehen Sie den Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung in Erwägung. Damit Sie in einer solchen Situation in keine finanzielle Notlage geraten. Einige Schäden sind jedoch ausgeschlossen. Beispielsweise die Kfz-Versicherung. Für diese müssen Sie einen gesonderten Vertrag abschließen.“

Es wurden also lediglich Neben- & Hauptsätze vertauscht oder mal ein Satz unterteilt. Das allein reicht aber nicht. Wir sollen doch noch unsere Keywords darin haben.

2.) Packen Sie nun Ihre Keywords rein:

 

Das waren in unserem Beispieltext oben:

  • Andreas Beispiel
  • Stefan Beispiel
  • Memmingen
  • Versicherungsmakler
  • Vorort

Los geht es:

„Auch in Memmingen oder Vorort werden Sie für alle resultierenden Kosten zur Verantwortung zu ziehen, wenn Sie einer anderen Person willentlich oder versehentlich Schaden zufügen. Finanziell ist das schwer zu tragen für Privatpersonen Ziehen Sie den Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung in Erwägung. Hierbei hilt Ihnen Andreas Beispiel als Versicherungsmakler aus Memmingen. Damit Sie in einer solchen Situation in keine finanzielle Notlage geraten. Einige Schäden sind jedoch ausgeschlossen. Beispielsweise die Kfz-Versicherung. Für diese müssen Sie einen gesonderten Vertrag abschließen.Stefan Beispiel besucht Sie gerne in Vorort um Sie für Ihre Versicherung zu beraten.“

Aufwand gering, Wirkung enorm

 

Wenn Sie alle Texte auf Ihrer Homepage anpassen, kostet Sie dies maximal 4-5 Stunden Arbeitszeit. Mit dem Administrationswerkzeug geht das ganz einfach. Gerne erklärt Ihnen unsere Maklerbetreuung wie Sie dies machen!

Es ist keine Atomwissenschaft. Es ist noch nicht einmal besonders geheim. Es gibt viel, viel, viel mehr was Sie tun können. Wir haben hunderte Kniffe auf Lager, um Ihnen zu helfen eine bessere Optimierung Ihres Suchmaschinenlistings zu erreichen. Doch schon diese kleinen winzigen Schritte, werden nach spätestens 3-4 Wochen bereits große Wirkung erzielen und Sie um einige Positionen in der Suchmaschine nach oben katapultieren, wenn jemand nach einem der Keywords sucht. Ihre Kunden werden Sie so leicht finden und der ein oder andere Interessent aus Ihrer Region auch.

Wenn Sie die ersten Erfolge feststellen und Spaß daran haben, fragen Sie mich gerne nach den nächsten Tipps. Stück für Stück bringen wir Sie nach vorn.

Herzliche Grüße

Oliver Pradetto

Geschäftsführer & Mitgründer von blau direkt. Buchautor des Bestsellers „Wie man perfekt Frauen aufreißt…“, welches sich speziell dem Internetmarketing für mittelständische Unternehmer widmet.

4 Kommentare

Avatar von Honoro
Honoro am 04.09.2015 um 9:21 Uhr

Es ist immer wieder lustig, wie Menschen immer noch denken, dass das Generieren von Verträgen im Internet ein Kinderspiel ist. Für jeden Umsatz muss man arbeiten, ob persönlich beim Kunden oder aus dem Internet.

Avatar von Oliver Pradetto
Oliver Pradetto am 04.09.2015 um 9:32 Uhr

Es ist an sich ein Kinderspiel. Jeder kann das.

Nur das Kinder stundenlang und immer, immer, immer wieder probieren. Kinder streben nicht das Ergebnis Ihres Handelns an: Sie wollen nicht laufen lernen, weil sie sich davon Mobilität versprechen. Sie wollen laufen lernen, weil sie es bei anderen sehen, es bewundern und den Versuch an sich geil finden. Möglicherweise stellen sie sich dabei zu Anfang nicht einmal geschickt an. Doch mit ein paar Versuchen haben sie schnell den Bogen raus.

Man muss halt ran an die Sache. Dann läuft es auch irgendwann. 🙂

Avatar von Joachim Roder
Joachim Roder am 06.09.2015 um 16:05 Uhr

.. und man sollte Geduld und Fleiß mitbringen – eine Seite sollte nie „stehen“ bleiben …

Avatar von Bernd Krause
Bernd Krause am 18.09.2015 um 9:38 Uhr

Das ist eine recht gute Zusammenfassung der Maßnahmen, die man ergreifen sollte. Ergänzend hinzuzufügen ist nich, dass Google Bilder im Verhältnis 4:3 liebt und auch die Verlinkung der Seiten untereinander wesentlich ist. Dabei nicht den Namen „Link“ verwenden sondern beispielsweise das Wort „Haftplicht“ auf die Haftpflichtseite verlinken.
Alles nur zeitfressende Fleißarbeit 🙂

Kommentar verfassen